Alp Grava

«Diesen Sommer haben wir auf der Alp Grava im Bündner Valsertal verbracht. Die Alp ist sehr abgelegen und nur zu Fuss erreichbar. Mit uns auf Grava waren 69 Ziegen, 70 Mutterkühe und Rinder, drei Wollschweine, fünf Hühner, zwei Maulesel und eine tolle Hirtenhündin.
Wir haben gemolken, gekäst, behirtet, gezäunt, ausgemistet, sind im Regen die steilen Hänge rauf und runter gelaufen … es war viel Arbeit, schön und streng.
Unsere bunte Herde von 63 Milchziegen haben wir von Hand gemolken und die Milch zu Geisskäse verarbeitet.
Unsere drei frechen Wollschweine Punky, Tigi und Orlio haben das Nebenprodukt des Käses – die Schotte – verwertet. Die extensiv gehaltenen Wollschweine kommen von einem Biohof aus der Region. Als Alpschweine hatten sie ein schönes, wildes und mit ihren 1 1⁄2 Jahren aussergewöhnlich langes Leben.»
Mirjam, Elena & Leander